Kostenloser ÖPNV – kostenfrei mit Bus und Bahn


Ein einmaliges Projekt beginnt am 15. Juli 2013 im Kneipp-Heilbad Tabarz. Alle Inhaber einer Kurkarte sind fortan berechtigt, den regionalen Personennahverkehr kostenfrei zu nutzen. Initiiert wurde das Vorhaben von den örtlichen Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) und der Kurverwaltung Tabarz.

 

Die Tabarzer Gäste können dann auf der Thüringerwaldbahn, den Regionalbuslinien der RVG, im Stadtverkehr Gotha sowie in den Nahverkehrszügen von Deutscher Bahn und Erfurter Bahn unterwegs sein. Das Streckennetz, auf dem die Kurkarte als Fahrschein gilt, reicht von Tabarz aus bis Brotterode, Oberhof und Gotha.

 

Die kostenfreie Nutzung von Bussen, Bahnen und Straßenbahnen ist in der Kurtaxe bereits enthalten. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr sind in Tabarz vom Kurbeitrag, der täglich zwei Euro ausmacht, befreit. Die jungen Leute können das kostenfreie ÖPNV-Angebot natürlich ebenso nutzen, wie ihre erwachsenen Begleitpersonen.

 

Das gut ausgebaute Liniennetz im Landkreis Gotha und die Partnerschaft der Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Mittelthüringen sind die beste Grundlage für die Mobilität der Kurgäste und Urlauber. RVG-Geschäftsführer Markus Würtz betont: „Dieses Angebot verdeutlicht die wichtige verbindende Funktion von Bussen und Bahnen für den Fremdenverkehr.“

 

„Mit diesem Schritt betreten die Tabarzer zweifellos Neuland, sind sich aber sicher, dass damit ein touristischer Meilenstein gesetzt wird, an dem sich weitere Interessenten orientieren können“, so David Ortmann, Bürgermeister des Kneipp-Heilbades Tabarz. Weitere vom Tourismus geprägte Orte in der Nähe wollen sich anschließen. Mit Beginn des Jahres 2014 werden die Luftkurorte Friedrichroda und Tambach-Dietharz ebenso dabei sein, wie der Heilklimatische Kurort Finsterbergen und der Erholungsort Georgenthal.

 

Hier können Sie bequem Ihre Anreise mit dem Bus oder der Bahn planen: Verkehrsverbund Mittelthüringen

VMT_2013_Kurkarte_Tabarz_Karte