GeoPark Inselsberg – Drei Gleichen


ArcView-DruckauftragVon der Ostsee bis zur Schwäbischen Alb gibt es 20 GeoParks in Deutschland. Der Nationale GeoPark Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen ist Mitglied des Nationalen GeoPark-Netzwerkes und mit seinen 600m² der kleinste GeoPark in Deutschland. Im GeoPark Inselsberg – Drei Gleichen wandelt man auf den „Spuren von Pangäa“ – einen erdumspannenden Riesenkontinet, der vor ca. 100 Millionen Jahren existierte. Die am Bromacker zwischen Georgental und Tambach-Dietharz (16km von Tabarz entfernt) gefundenen Saurierskelette sind Zeitzeugen dieses urgeschichtlichen Geschehens vor ca. 290 Millionen Jahren. Die Fundstätte „Bromacker“ ist weltweit bedeutend und in Europa einzigartig. Von 1974 bis heute wurden im roten Sandstein bei Grabungen rund 50 Skelette gefunden. Auf dem Saurier-Erlebnispfad von Georgenthal zur Fundstätte am Bromacker kann man den Spuren der Ursaurier folgen.

 

 

GeoparkIm GeoPark gibt es zahlreiche Ausstellungen zur Geologie und zum Bergbau in der Region. In 3 Schauhöhlen und 3 Schaubergwerken kann man die Unterwelt des Geoparks besichtigen. Nur 3 km von Tabarz ernfernt Richtung Friedrichroda befindet sich die Marienglashöle.

 

Die Siedlungsgeschichte von Tabarz und der gesamten Region reicht weit in die früh-geschichtliche Zeit zurück. Die Reste einer keltischen Wallburg in der Nähe vom Torstein zeigen dies deutlich. Der Platz nahe des Torsteines wurde von den Kelten wohl nicht nur aus strategischen Gründen gewählt, er hatte vermutlich auch eine religiöse Bedeutung.

 

Im heutigen geologischen Naturdenkmal „Platten-bruch am Hübel“ wurden früher Sandsteine des Rotliegenden gewonnen. Diese Platten wurden im Thüringer Wald als Baumaterial eingesetzt. An der Straße von Tabarz Richtung Brotterode über den Inselsberg liegt linker Hand ein Steinbruch. Seit dem Jahre 1870 wird hier ein sehr hartes Ganggestein, das sogenannte „Leuchtenburg-Gestein“ gewonnen und zu Edelsplitt verarbeitet. Durch den jahrzehnte langen Abbau entstanden große Aufschlüsse im Neben-Gestein. Diesen Freilegungen ist es zu verdanken, dass eine Vielzahl von Fossilien ans Tageslicht treten konnten. Somit ist der Bruch eine Fossilfundstelle von internationaler Bedeutung geworden. Regelmäßig finden durch wissenschaftliche Institutionen hier Grabungen und Forschungen statt.

backofenloecher

Die Vulkanite der Ilmenau- Formation sind typische Gesteine im Lauchagrund. Zahlreiche interessante Felsen und Erosionsformen wie der Torstein, die Backofenlöcher oder der „Roten Turm“ verleihen dem Lauchagrund seinen wild-romantischen Charakter. Entlang dieser Gesteinsformationen gelangt man über den „Tabarzer Vulkansteig“ mit einer Länge von ca. 10km (4-5 Stunden). Diese GeoRoute 8 führt von Tabarz über den Arno-Wiemann-Weg, den Lauchagrund zum Rennsteig. Zahlreiche Kletterfelsen, der Bärenbruchsgraben oder der schon erwähnte Torstein und die Backofenlöcher lassen den „Tabarzer Vulkansteig“ zum Erlebnis werden.

Torstein

Auch die GeoRoute 11 „am Thüringenweg“ führt durch Tabarz. Neben diesen beiden GeoRouten gibt es im GeoPark Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen noch weitere 15 GeoRouten.

 

Alle 17 GeoRouten können der „Infotafel“ oder der Pamoramaseite entnommen werden.